Anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Jazzfestivals Vreden beauftragten die Veranstalter – die Stadt Vreden und der Jazzclub Hammaland e.V. – Thomas Gerdiken eines großes Konzert in der Stadthalle zu organisieren. Die Planungen liefen schon Monate im vorraus und umfassten auch die regionale und überregionale  Werbekampagne einschließlich der Plakat und Flyergestaltung. Thomas Gerdiken entwickelte ein musikalisch/künstlerisches Konzept in Zusammenarbeit mit der Stadt Vreden und dem Jazzclub Hammaland basierend auf einer starken regionalen Verankerung, ergänzt durch einen national künstlerischen Überbau. Regional waren der Gospelchor Gospel & Glory, die Musikschule Ahaus mit mehreren Ensembles und die Bigband der Jugendfeuerwehr Vreden vertreten. Der überregionale Anteil wurde von der Old Merry Tale Jazzband, der schwarzen Sängerin Mary Thompson und Thomas Gerdiken als Pianist und Sänger bestritten. Das Gesamtprogramm erstreckte sich insgesamt über 6 Stunden von 18Uhr bis 24Uhr und war eine große logistische Herrausforderung mit über 100 Musikern und Künstlern. Vor allem die große Abschlußsession aller beteiligten Musiker mit den Klassikern „Oh When the Saints“ und „Oh Happy Day“ wurde vom Publikum mit stürmischen Ovationen gefeiert.