Benefiz-Konzert und Ausstellung 2008 in Bonn

Das zweite Großprojekt fand im Juli 2008 in Zusammenarbeit mit der Bundeskunsthalle Bonn statt. Ziel der Veranstaltung war es, ein Benefizprojekt zu initiieren um den Musikern und Künstlern zu helfen,die durch den Wirbelsturm Katrina in New Orleans alles verloren haben. Die  Grundidee war nicht nur die Musik, sondern auch die Kunst der Stadt New Orleans den Besuchern näher zu bringen. Der Bonner Generalanzeiger mit Marektingleiter Klaus Gering veranstaltete zu diesem Zeitpunkt schon mit mehrjähriger Erfahrung den Sommergarten auf dem Dach der Bundeskunsthalle. Im Rahmen dieses Sommergartens hat Thomas Gerdiken ein Konzert unter dem Namen IN THE SPIRIT OF NEW ORLEANS organisiert. Als musikalische Bündnispartner verpflichtete Thomas Gerdiken  dazu die Old Merry Tale Jazzband aus Hamburg.

Zeitgleich wurde in Zusammenarbeit mit der Leiterin Ausstellungsmanagement der Bundeskunsthalle Frau Dr. Wichert eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle organisiert mit dem Maler Matt Rinard aus New Orleans. Premiere: erstmalig stellte ein Maler aus New Orleans im offiziellen Museum der Bundesrepublik Deutschland aus. Eine auch in New Orleans viel beachtete Tatsache. Der besondere Pfiff von Projektleiter Thomas Gerdiken lag nun darin Konzert und die Ausstellungseröffnung miteinander zu verquicken. Eine enorme logistische und inhaltliche Herausforderung, welche im Vorfeld momatelange Planungen erforderte. In diesem Zusammenhang gilt es auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Frau Vera Adams Leiterin des Eventmanagements der Bundeskunsthalle Bonn. hervorzuheben

Das Konzert auf dem Dach der Bundeskunsthalle war mit über 3000 Besuchern ein Riesenerfolg in einmaliger Atmosphäre hoch über den Dächern der Stadt Bonn. Im direkten Anschluß an das Konzert fand die Eröffnung der Ausstellung des Malers Matt Rinard statt. Mit großer Streetparade aller beteiligten Musiker ging es vom Konzert zur Ausstellung im Foyer der Bundeskunsthalle. Dort wurde die Ausstellung von der Leiterin Ausstellungsmanagemants der Bundeskunsthalle Frau Dr. Wichert, Thomas Gerdiken und dem Galeristen Georg von Almsick eröffnet. Der Maler Matt Rinard aus New Orleans war persönlich anwesend und stand in einem Interview Rede und Antwort zu seinen Werken. Auch die Ausstellung war mit insgesamt über 10 000 Besuchern ebenfalls ein Riesenerfolg. Es konnten  insgesamt 2800 US Dollar an Spenden für Projekte in New Orleans gesammelt werden.